Jump to content

Phil

Projektleitung
  • Content Count

    448
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    25
  • TS3

    Noch nie verbunden

Posts posted by Phil

  1. Das ist eine sehr gute Frage. Mir ist leider keine Quelle bekannt, die verlässlich über die Sauerstoffproduktion von Pflanzen spricht. Angaben finden sich nur zur Sauerstoffproduktion durch das Schmelzen von Eis.

    Die einzige Quelle, die dir evtl. helfen könnte spricht davon, dass 1 Mol CO2 in 1 Mol O2 umgewandelt wird. Diese Info habe ich bei Reddit gefunden, ist aber auch schon 2 Jahre alt. In der Diskussion ist auch ein Link zu einem Google Spreadsheet enthalten, mit dem man die Sauerstoffproduktion grob berechnen kann.

    Ich hoffe das hilft dir trotzdem weiter.

  2. Okay das ist natürlich ärgerlich. Normalerweise sollten die Spielstände so aktualisiert werden, dass man sie noch nutzen kann. Sprich du lädst den Spielstand, speicherst ab, lädst wieder und der Spielstand sollte auf der aktuellen Version sein.
    Wenn die Probleme nochmal auftreten oder du noch Hilfe brauchst kannst du gerne nochmal Bescheid sagen 🙂

  3. Auch wenn die Frage sinnlos erscheinen mag: Der portable Tank ist mit der Schraubzwinge (Wrench) an dem Tankverbinder (Tankconnector) festgeschraubt? Hast du mal den Tank abgeschraubt und nochmal festgeschraubt (vllt hat sich etwas verschluckt).
    Ansonsten kannst du gerne mal einen Screenshot von dem Aufbau des portablen Tanks machen, so wie du es beschreibst müsste eigentlich alles richtig sein. Hast du mit dem Tablet mal den Druck im portablen Tank gemessen?

  4. Huhu,

    verwendest du dafür einen Schalter (Schaltung zwischen 1 und 0)? Wie sieht denn dein IC10 Programm bisher aus?

    Du könntest mit einem Batch Reader alle Taster auslesen und mit einem Batch Writer alle Lampen ansteuern. Die beiden Logic Kits könntest du über den IC10 ansteuern (soweit in der Theorie). Im Programm selbst musst du dann nur noch das Ergebnis der Taster auswerten.

  5. Wichtige Befehle für die Stadt:

    • /rp info [region][world]
      • Zeigt allgemeine Informationen einer Region an. Es empfiehlt sich den Chat nochmal mit "T" zu öffnen, da ein Teil der Infos sonst abgeschnitten ist. So erhält man den Namen der Region, wer Leader oder Mitglied ist, die X- und Y-Koordinaten und die Größe der Region in Blöcken
    • /rp addmember <spielername>
      • Fügt Mitglieder zum eigenen Grundstück hinzu
    • /rp addadmin <spielername>
      • Kann Alles was in Mitglied auch kann, ist aber zusätzlich in der Lage die "Flags" zu verändern, sowie weitere Admins und Mitglieder hinzuzufügen bzw. zu entfernen
    • /rp flag
      • Es öffnet sich ein kleines GUI (sieht aus wie ein Minecraft-Inventar) in dem man verschiedene Einstellungen für den Schutz der aktuellen Region festlegen kann. Es gibt Tooltips für die entsprechenden Symbole was sich dahinter verbirgt - 2 Tooltips sind fehlerhaft und funktionieren nicht, aber man kann anhand der Symbole erkennen, um was es geht.

    Befehlsparameter in eckigen Klammern [] sind optional.
    Befehlsparameter in Vergleichsoperatoren <> müssen angegeben werden.

    Für weitere Fragen könnt ihr euch gerne an die Admins oder einfach hier im Forum melden 🙂
    Wir helfen euch bei Wünschen / Problemen gerne weiter.

  6. Willkommen im Winter Wunderland 2020!

    Wenn ihr gerne mitspielen wollt meldet euch gerne im Forum, direkt bei @Phil bzw. @Chris oder auf unserem Discord-Server.
    Für den Server benötigt ihr ein kleines Modpaket, das wir euch  zur Verfügung stellen unter

    Das Modpaket wird einfach in den Modordner des CurseForge Client kopiert / entpackt. CurseForge von Overwolf löst die Integration der Mods in der Twitch Desktop App ab.

    Das Modpaket wurde nach Ende des Events aus den Downloads entfernt. Die Einzelspielerversion (inkl. der Karte) wird demnächst veröffentlicht.

    Installation:

    1. Installiert euch den CurseForge Client (der Download findet sich unter https://curseforge.overwolf.com/)
    2. Installiert den Minecraft Launcher (nur notwendig, wenn zuvor kein Minecraft über die Twitch Desktop App oder der Launcher installiert waren)
    3. Legt ein neues Profil unter dem Spiel Minecraft an und wählt als Minecraftversion 1.12.2 und als Forge-Version forge-14.23.5.2838 aus. Den Profilnamen könnt ihr frei wählen
    4. Klickt auf das neue Profil, um in die Übersicht zu gelangen
    5. Klickt auf die drei Punkte um das Untermenü zu öffnen. Wählt hier "open folder" aus und ihr landet im Ordner, in welchem ihr die Mods einfügen könnt
    6. (RAM festlegen - optional) Klickt auf "Profile Options" und entfernt den Haken bei "Memory Settings" um einen eigenen Wert einzustellen

       

    You have no permission to view the image. Please log in.

     

    Der Server wird unter der Adresse winter.gameagle.net erreichbar sein. Da der Server über eine Whitelist geschützt ist müsst ihr euch vorher bei uns melden, dass wir euch hinzufügen können.

    Und jetzt wünschen wir euch ganz viel Spaß in der kalten Jahreszeit und viele Geschenke.

    Gameagle.DE | Team & Good Time Bro

    P.S. Die angehängten Bilder gehören zur Installationsanleitung und stehen nur angemeldeten Benutzern (FAQ- Einfach Anmeldung) zur Verfügung.

    • Verstärkung des Homepageserver
      • Leistung des Homepageserver wurde von einem vServer auf einen dedicated Server gehoben
      • schnellere Ladezeiten der Seite und Bilder
      • stabilere Abarbeitung einer hohen Anzahl an gleichzeitigen Anfragen
      • Neustrukturierung des Mailserver
      • Datenbank überarbeitet und ausgebessert
         
    • Discord als Anmeldedienst
      • zukünftig ist eine Anmeldung auf der Homepage mit dem Discord-Konto möglich
      • Verknüpfung von Discord & Homepage
        • Gruppen werden synchronisiert
        • ausgewählte News- und Forenthemen werden direkt auf Discord eingestellt
           
    • Twitch Integration deaktiviert
      • die Anwendung wurde seitens des Entwicklers aufgegeben
        • Anmeldedienst (bis auf Weiteres) deaktiviert - keine Anmeldung über Twitch mehr möglich
        • Integration von Livestreams auf der Homepage entfernt
           
    • diverse Zusatzsoftware entfernt
      • Anwendungen / Plugins die nicht mehr entwickelt / nicht mehr benötigt werden wurden entfernt

     

    Edith schreibt: Der Dienst "TSDNS" wurde abgeschaltet, da er nicht mehr benötigt wird. Der Dienst war für die Verbindung zu Teamspeak zuständig. Wir haben die Konfiguration angepasst und unser Teamspeak-Server ist wie gewohnt über ts.gameagle.services erreichbar.

  7. Super, wenn es funktioniert 🙂

    Dass die Kühler angehen sobald die Raumtemperatur überschritten wird ist Absicht, du könntest natürlich einfach den Abfragewert bei activate (298) auf 302 setzen. Dann prüft er eine Abschaltung unterhalb von ~28 °C, die aber erst durchgeführt wird, wenn der Raum < ~ 22 °C ist. Somit würden die Kühler erst anschalten, wenn du > ~ 28° C bist.

    Ja im Spiel ändert sich während der Entwicklung regelmäßig was 😛 Leider sind viele von den älteren Videos stellenweise veraltet.

    Gruß Philip

  8. Alles klar 🙂

    Wie du vllt gelesen hast sind wir aktuell mit Wartungsarbeiten der Server beschäftigt. Ich überlege mir eine Schaltung und schreibe dir dann morgen oder Montag nochmal einen Vorschlag. Ich habe Stationeers aktuell leider nicht mehr installiert, ich teste die Schaltung also erstmal nur theoretisch.

    P.S. Ich habe mal schnell was zusammengeschustert, hatte aber noch keine Zeit es zu testen, wenn du möchtest kannst du es mal probieren:

    • GasSensor1 ist der Raumsensor
    • GasSensor2 ist der Außensensor
    • Memory ist ein Logic Memory Kit
    alias GasSensor1 d0
    alias GasSensor2 d1
    alias Memory d2
    
    alias Toggle r0
    alias Temp1 r1
    alias Temp2 r2
    
    start:
    # read temperatures and current memory setting
    l Temp1 GasSensor1 Temperature
    l Temp2 GasSensor2 Temperature
    l Toggle Memory Setting
    
    # if memory is 0 jump to activate
    beqz Toggle activate
    # if memory is not 0 jump to deactivate
    j deactivate
    
    # check conditions and activate if possible
    activate:
    # if the outside is > 179,85 C restart
    bgt Temp2 453 restart
    # if the room is < 24,85 C deactivate
    blt Temp1 298 deactivate
    # if in temp range start coolers
    s Memory Setting 1
    j restart
    
    # check conditions and deactivate if needed
    deactivate:
    # if outdoor is < 179,85 C check room
    brlt Temp2 453 4
    s Memory Setting 0
    j restart
    # if room is > 21,85 C restart
    bgt Temp1 295 restart
    s Memory Setting 0
    j restart
    
    restart:
    yield
    j start
    1. Lade Innentemperatur in Temp1
    2. Lade Außentemperatur in Temp2
    3. Lade den Wert aus Memory in Toggle
    4. Wenn Memory = 0, dann springe zu activate, ansonsten (Memory != 0) springe zu deactivate

    activate:

    1. Wenn die Außentemperatur größer als 179,85° C ist, dann springe zu restart
    2. Wenn die Raumtemperatur kleiner als 24,85° C ist, dann springe zu deactivate (erst hier wird geprüft ob wir unterhalb des "Pufferwertes" von 21,85 ° C sind. So verhindern wir ein Geklacker, weil erstmal bis auf 21,85 ° runtergekühlt wird bevor tatsächlich abgeschaltet wird
    3. Wenn beide Voraussetzungen fehlschlagen (die Außentemperatur ist also unterhalb von 179,85 ° und die Raumtemperatur ist über 24,85 ° dann setze Memory auf 1)
    4. Springe zu restart

    deactivate:

    1. Wenn die Außentemperatur < 179,85° C liegt prüfe die Raumtemperatur (brlt = relativer Sprung 4 Zeilen weiter, Kommentarzeilen werden mitgezählt), ansonsten (> 179,85°) setze Memory auf und springe zu restart
    2. Wenn die Raumtemperatur noch > 21,85 ° C ist dann springe zu restart, ansonsten setze Memory auf 0 und springe zu restart

    restart:

    • selbsterklärend, das kennst du ja schon. Warte 1 Servertick und springe wieder nach oben zum Start

     

    Das Logic Memory Kit wird an den Eingang eines Batch Writer (Verbundschreiber) angeschlossen, der diesen Wert an die An/Aus Variable der Kühler überträgt, wir steuern damit also ob die Kühler an oder aus sind.

    Die Kühler werden quasi nur angeschaltet, wenn die Außentemperatur < 180° C und die Raumtemperatur > 25° C ist. Wenn der Kühler läuft wird geschaut ob die Außentemperatur noch niedrig genug, also < 180° C und die Raumtemperatur noch oberhalb unserer Pufferschwelle, also > 22° C ist.
    Bei jedem Neustart werden dann sowohl die Temperaturen als auch der aktuelle Zustand des Memory Kit ausgelesen und somit jede 1/2 Sekunde neu bewertet und entsprechend gesteuert.

    Beim durcharbeiten ist mir spontan jetzt kein Denkfehler aufgefallen, ich kann aber nicht garantieren, dass nicht doch irgendwo der Wurm drin ist, dafür müsste ich das Script erst testen. Den Test schaffe ich aber, wie gesagt, leider erst morgen oder am Montag

  9. Huhu und Willkommen im Forum,

    erstmal nur für das Verständnis:

    • Du möchtest deine Basis kühlen, wenn die Außentemperatur gering genug ist, damit du keine Wärme aus der Luft außerhalb der Basis ziehst?
    • Hast du normale Klimaanlagen oder arbeitest du über ein Rohrsystem mit Radiatoren + Ventilatoren (die Kühleinheiten) und lässt die Radiatoren dann die heiße Luft des Kühlgases mit der Außenluft ausgleichen?
    • Verwendest du einen Batch Writer (Verbundschreiber) um alle Maschinen zur Kühlung gleichzeitig zu bedienen?

    Ich kann mich gerne mit ransetzen und eine Lösung erarbeiten ?
    So spontan würde ich wie folgt vorgehen:

    • Je einen Gassensor für Außen- und Innentemperatur
    • Ventilatoren / Klimaanlagen für die Kühlung des Raumes
    • Radiatoren außen an der Station, die mit dem Rohrsystem der Ventilatoren / Klimaanlagen verbunden sind, um die Abwärme abzutransportieren
    • Einen Batch Writer (Verbundschreiber) aufbauen, der ein Signal vom Programm empfängt (1 / 0) und das an alle angeschlossenen Ventilatoren / Klimaanlagen senden
       
    • Prüfen ob die Außentemperatur niedrig genug ist
    • Wenn die Außentemperatur niedrig genug ist die Innentemperatur prüfen
    • Wenn die Innentemperatur über dem Wunschwert ist die Kühlung starten bis zum Wunschwert (Kühlung erst dann wieder starten, wenn ein Puffer oberhalb der Wunschtemperatur erreicht ist bspw. + 10° K)
    • Die Kühlung abschalten sobald der Wunschwert im Raum erreicht wurde

    Gruß Philip

    P.S. Unter 

     findest du eine kleine Anleitung von mir, wie man automatisch heizt und kühlt, um die Raumtemperatur stabil zu halten. Verwendet werden hier die Wall Cooler (Ventilatoren) und die Heizungen. Du kannst ja mal reinschauen, wenn du möchtest und dir Ideen holen. Man müsste die Steuerung nur umbauen, um auch einen Außensensor abzufragen.

    Kleiner Tipp: Wenn ich dich nicht falsch verstanden habe reichen ein paar Wall Cooler aus, die die Raumtemperatur nach außen transportieren. Das Rohrsystem selbst gibt zwar etwas Wärme ab, wenn die Kühlgase zu heiß sind, aber das hält sich normal in Grenzen. Damit ist es prinzipiell egal wie warm es draußen ist, weil einfach nur die Kühlleistung sinkt, wenn die Gase im Rohr zu heiß sind.
    Die Rohre müssen natürlich erst einmal mit Gas gefüllt werden (es empfiehlt sich in der Regel das X-Gas / Pollutant, weil es ohnehin "Abfall" ist und angeblich die beste Wärmeleitung bietet).

    Bin aber natürlich auch da, wenn du gar nicht weiter kommst ?

  10. Wir sind natürlich auch in Star Citizen unterwegs, genauer seit 2013 (meine Wenigkeit), und haben dort auch eine Organisation gegründet, die Transgalactic Corp. Wir wollen uns in dieser Organisation später im Spiel mit den Bereichen Handel und Fracht- /Personentransport und ggf. im Bereich Entwicklung bewegen (abhängig davon wie und ob Forschung / Entwicklung später im Spiel implementiert ist).
    Wir haben uns (aktuell) die Zielrichtung des lockeren Rollenspiels gesetzt, d.h. im Spiel werden wir uns Rollen für die Charaktere ausdenken und diese ausspielen. Das ist aber keineswegs verpflichtend und es kann gerne zwischen normalem Spiel "außerhalb" des Charakters und des Charakters selbst gewechselt werden, sprich wir unterhalten uns auch normal im Spiel und nicht immer in der Rolle.

    Vielleicht ist von euch auch jemand in Star Citizen unterwegs und sucht noch nach einer Organisation, in der man zusammen durch das Universum streifen und die großen Schiffe besetzen kann. Star Citizen zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass nicht jeder ein eigenes bzw. einzelnes Schiff fliegt, sondern, dass man sich auch zusammentun kann um die unterschiedlichen Stationen und Geschütze in den größeren Schiffen zu besetzen.

    Unser Flotte umfasst aktuell folgende Fahrzeuge und Schiffe.

    Schiffe

    • Anvil Carrack Expedition (Erkundung) - Multicrew-Schiff
    • Anvil Pisces Expedition (Erkundung) - Sub-Schiff der Anvil Carrack
    • Anvil Terrapin (Erkundung)
    • Anvil Arrow (Kampfschiff)
    • Freelancer DUR (Erkundung)
    • Drake Caterpillar (Frachtschiff) - Multicrew-Schiff

    Rover

    • MISC Ursa Rover
    • Tumbril Cyclone RN
    • Greycat Buggy

    Sonstige Fahrzeuge

    • Drake Dragonfly

    Wir spielen aktuell im PU (die Live-Version) und im PTU (das Test-Universum) recht aktiv und verfolgen die Entwicklung. Dabei reisen wir zu neuen Orten, die in das Spiel eingebaut werden und testen verschiedene Schiffe, die bspw. über den Verkauf / die Vermietung im Spiel zusätzlich, vorübergehend beschafft werden können.

    Das Spiel wird während der Entwicklung immer wieder "gewiped", d.h. der persönliche Fortschritt wird zurückgesetzt. Die Schiffe, die man mit Geld gekauft hat bleiben jedoch erhalten.

    Wenn ihr also auch Interesse an Star Citizen habt oder es vielleicht schon spielt und gerne gemeinsam umherfliegen wollt meldet euch doch einfach hier oder auf Discord und wir können zusammen als kleine Flotte das Universum sicher machen.

  11. Ich werfe einfach mal noch Secret Neighbour in den Raum. Kostenpunkt ~ 16 € (etwas über unserem Limit). Ist ein witzigen asynchrones Co-Op Spiel mit 4 Kindern gegen Willi den bösen Nachbarn. Ziel ist es in den Keller zu kommen, dafür müssen die Kinder Schlüssel finden, die im Haus versteckt sind. Der Nachbar selbst ist auch ein Kind, kann sich aber enttarnen, wenn sich eine günstige Gelegenheit bietet und die Kinder einfangen.

    • Upvote 1
    • Update auf neue Version
      • Sicherheitsupdate
      • diverse Fehlerbehebungen
    • Aktualisierungen
      • 4 Erweiterungen und 5 Zusatzprogramme  aktualisiert
      • Design aktualisiert (keine sichtbaren Änderungen - Kompatibilität mit der aktuellen Softwareversion)
    • Fehlerbehebungen
      • bei eingebetteten Links zu Divisionen Gruppen hat das Vorschaubild teilweise Informationen der Gruppe verdeckt
    • Discord @Chris (danke dafür)
      • Rollen überarbeitet und vereinfacht
      • Verbindung zu Twitch hergestellt (Abonnenten erhalten automatisch eine Abonnenten-Rolle)
      • Channel neu strukturiert und aufgearbeitet
    • Theme
      • Update auf die neueste Version
      • geänderte Dateien auf Inkompatibilitäten geprüft und bereinigt
  12. Ein interessanter Lösungsweg, schaut nicht schlecht aus.

    Wenn ich mich nicht verschaut habe dürfte es aber einen kleinen Haken geben: Zwar wird nur bis zum jeweiligen Wert gekühlt bzw. geheizt, wenn wir aber bspw. Geräte haben die den Raum fortlaufend erhitzen haben wir genau dieses "Geklacker" wieder. Wenn du also unter den oberen Wert gekühlt hast schaltet alles ab, die Geräte erhitzen den Raum aber sofort wieder und überschreiten den Grenzwert. Folglich wird munter zwischen An / Aus gewechselt, abhängig davon wie stark die Geräte den Raum tatsächlich aufheizen.

    Geronimo wollte mit seiner Schaltung und der Einrichtung einer "Pufferzone" in der Temperatur genau das vermeiden, sprich beim Überschreiten des Grenzwertes wird erstmal etwas tiefer, bis zum Erreichen der gewählten Toleranz, heruntergekühlt und dadurch verhindern wir ein fortlaufendes an- und ausschalten, da es länger dauert bis wir unseren Grenzwert erneut erreichen.

  13. Ghost Recon Breakpoint hat pünktlich zum Release (für Vorbesteller der Gold oder Ultimate-Edition am 01.10.19) ein "kleines" Problem beim Starten: Es stürzt schlicht und ergreifend ohne Fehlermeldung ab.

    So klein mag das Problem gar nicht sein, schließlich kann man überhaupt nicht spielen, aber die Problemlösung scheint dafür umso einfacher.

    Ursache: Wer an der (offenen) Beta teilgenommen hat, hat unter Umständen noch Dateireste davon auf dem Computer. Wer die Beta also vor einer Installation nicht gelöscht hat kann von dem Problem betroffen sein.
    Lösung: Man muss im Installationsordner die Datei "DataPC_TGT_WorldMap.forge" finden und löschen. (Quelle: Reddit und Ubisoft News im Uplay-Launcher)

    Wenn auch das keine Abhilfe schafft könnte eine Neuinstallation des Spiels helfen.
    Wer die Beta ohnehin nicht gespielt hat dürfte das Problem gar nicht erst bemerken.

    Bei Fragen oder Rückmeldungen zu diesem Bug könnt ihr euch gerne melden.

    ~ Phil

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Beachte auch unsere Privacy Policy.