Jump to content

Phil

Projektleitung
  • Content Count

    338
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    20
  • TS3

    Offline

Everything posted by Phil

  1. Wir haben uns auf den 25.06. 22.06., also kommenden Samstag, geeinigt. Wer mitmachen möchte ist herzlich Willkommen. Einfach hier im Forum, per PN oder im Twitch Chat melden. Aktuell haben wir in der Spieleauswahl UNO (3 € auf Uplay) und Monopoly (6 € auf Uplay).
  2. Phil

    Nachbarschaftswache

    Nicht runterfallen 😉
  3. Wer unsere Livestreams auf Twitch mitverfolgt wird @Chris und mich bereits das ein oder andere Mal in Division 2 beim Versuch gesehen haben Washington D.C. von Schergen und Plünderern zu befreien und das Leben wieder etwas sicherer zu machen, nachdem vor 7 Monaten ein tödlicher Virus ausgebrochen ist. Territorumskontrollen und Geiselbefreiungen Nun, wie war unsere Reise und vor allem: wie ist unsere weitere Reise? Bisher haben wir uns im Bereich der Story bewegt, also etwas Vorgeplänkel und reinschnuppern ins Spiel mit den unterschiedlichen Missionen und Aktivitäten. Dazu zählt dann mal eine Territoriumskontrolle, mal eine Geiselbefreiung und immer hoch im Kurs sind die SHD-Technologiebehälter. Die DarkZone, also der PvP-Teil des Spiels, wird zwar auch angerissen, aber natürlich noch ohne menschliche Gegenspieler, wir sollen zuerst das Spiel bzw. die Spielart kennenlernen. Also extrahieren wir kontaminierte Ausrüstung ganz alleine für uns und probieren ein bisschen in unserer zukünftigen Wahlheimat herum. Vom Maximal-Level zum Weltrang Irgendwann kommt es dann aber wie es kommen muss und wie wir es auch wollen: Die Story ist vorüber, wir haben die Siedlungen befreit und ihnen geholfen ein Leben im zerstörten Washington D.C. aufzubauen und neu anzufangen. Jetzt springen wir vom Maximal-Level auf den Weltrang, der sich an der Qualität unserer Ausrüstung misst. Natürlich stehen wir am Anfang wieder .. am Anfang. Mit der Weltrang-Stufe wurde Washington D.C. wieder von den Gruppen übernommen, die wir besiegt gewähnt haben. Die Gruppen bekämpfen sich jetzt gegenseitig, ziehen aber auch durch die Straßen, um unsere mühsam erkämpften Kontrollpunkte zurückzuerobern oder sich gegenseitig das Leben schwer zu machen. Es reicht jetzt also nicht mehr Kontrollpunkte und Gebiete zu erobern, das will jetzt alles auch verteidigt werden. Dabei hilft uns die Anzeige von, durch die Straßen ziehenden, Streithälsen, die an das wollen, was wir uns so hart erarbeitet haben. Neben diese kleinen Aufgaben, die überall in Washington D.C. immer wieder auftauchen, können wir uns auch den Hauptmissionen erneut annehmen. Jetzt dürfen wir dabei sogar den Schwierigkeitslevel auswählen. Wer den Season Pass besitzt erhält sogar zwei zusätzliche, geheime Missionen, bei denen neue Ausrüstung abfallen kann. Was die Zukunft bringt Nur durch Erledigen von Aufgaben und Befreien von Kontrollpunkten können wir ab sofort nicht mehr viel erreichen. Es kommt darauf an, welche Ausrüstung wir unterwegs und bei den Kämpfen finden. Ist die Ausrüstung besser als unsere Letzte? Welche Weltrang-Punkte bietet uns die Ausrüstung? Gibt es Bonuseigenschaften, bspw. für unsere verschiedenen Fähigkeiten? Wollen wir das Leben erhöhen, unsere Feuerkraft oder doch lieber unsere technischen Spielereien, wie die Drohne? All das sind Fragen denen wir uns gegenüber sehen und mit denen wir uns auf dem Weg zu Raids beschäftigen müssen. Moment.. Raids? Das werden unsere zukünftigen, langatmigen Missionen, bei denen wir gemeinsam mit anderen Spielern spielen müssen, um den Sieg erringen zu können. Es winkt gute Ausrüstung, nach der wir uns so sehr sehnen, aber es ist ein harter, steiniger Weg bis dahin. Tatsächlich ein steiniger Weg bis Weltrang 5! Aber auch das ist mit entsprechendem Engagement tatsächlich schaffbar. Spieler zu finden ist mit dem Matchmaking vergleichsweise einfach, aber es ist doch schöner, wenn man direkt miteinander kommunizieren, sich absprechen und Taktiken planen kann. Dafür bietet sich ein Clan an mit dem zum einen zusätzliche Aufgaben freigeschaltet werden und es zum anderen einfacher wird ausreichend Spieler für den nächsten Raid zu finden. Wer möchte darf sich natürlich unserem Clan im Spiel anschließen, einfach so mit uns Spielen (über die Freundesliste lässt sich natürlich ebenfalls ein Team zusammenstellen) oder sogar unsere Division für Division 2 beitreten. Soweit grüßen wir mit Glitzer- und Feenstaub aus dem sonnigen Washington D.C. und freuen uns auf neue Bekanntschaften gleichgesinnter Division Agents. Möge der Loot mit euch sein! Live aus Washington: Twitch.tv Quellen: Ubisoft Store
  4. Wir sind ein bisschen im Jura-Zeitalter unterwegs. Nein sind wir natürlich nicht, wir hüpfen rein in die Welt von Jurassic World Evolution und versuchen uns daran ein paar Urzeit-Echsen wiederzubeleben und einen Freizeitpark im Universum von Jurassic Park zu erschaffen. Der größte Gegner ist der Platz auf den Inseln, den wir nutzen können, um ein Angebot für unsere Gäste zu erstellen (Hotels, Nahrung und Fan-Shops) und gleichzeitig noch ausreichend große Gehege bauen zu können. So arbeiten wir uns in der kurzen Reihe auf YouTube von Insel zu Insel und suchen dabei nach immer mehr und auch größeren / mächtigeren Dinosauriern.
  5. Kein Problem 😉 UNO war der Vorschlag für einen gemeinsamen Spieleabend mit einem anfänglichen Budget von maximal 10 Euro (da gibt es leider nicht super viel Sachen, wir wollen aber auch nicht, dass sich jemand in Unkosten stürzen muss, nur um mal mitzuspielen). Dass auch andere Spiele gespielt werden dürfte hinreichend ersichtlich sein. Das Projekt gibt es bereits seit 10 Jahren, das ist korrekt. Das waren der Beginn in der CS:S Ladder (ESL), nach Zeitproblemen Umstellung auf öffentliche CS:S Server und letztlich der Umschwung auf eine Gaming Community ohne vorgegebene Zeiten, da wir uns aus dem zwanghaft kompetitiven Sektor verabschieden wollten. In der Vergangenheit bestand tatsächlich mehr Aktivität, die aber (leider) auch von den Mitglieder abhängt. So ein Projekt lebt vom Mitmachen und das ist heutzutage nicht mehr leicht. Es wird ein ausreichend großes Grundgerüst erwartet, sprich, es gibt kaum noch Menschen, die sich an einem Aufbau beteiligen oder eigene Ideen einbringen wollen. @Chris und ich sind jahrelange Freunde und auf mein Nachfragen hin hat er sich glücklicherweise dazu entschlossen wieder im Bereich einer Projektleitung aktiv zu werden. Chris hat bereits früher eigene Projekte geleitet und betreibt aktuell parallel noch Technikprojekte. Wir haben die letzten Monate viel in Technik und Präsentation investiert um eben ein stabiles Grundgerüst anbieten zu können. Der nächste Schritt ist begeisterte Spieler zu finden, die sich auch in einer Community einbringen wollen, in der es nicht nur um kompetitives Spielen und "Clan Wars" oder Ligateilnahmen geht (wie gesagt: leider nicht mehr so einfach). Mein Part ist aktuell der Ausbau von Twitch, um auch mit der Community oder interessierten Spielern besser und interaktiver in Kontakt treten zu können. Aus diesem Grund (und auch aufgrund des aktuellen Algorithmus) möchte ich bspw. unseren YouTube Kanal langsam ausschleichen oder zumindest nicht mehr im gewohnten Umfang betreiben. Sprich nicht mehr 1 - 2 Videos täglich sondern reduziert auf 3 - 4 Videos pro Woche. Gleichzeitig zu Twitch lässt sich das leider nicht nicht anders realisieren, wenn man das nicht hauptberuflich macht. Ich danke dir für deine Kritik und finde es natürlich auch schade, dass du dich nicht einbringen / mitgestalten möchtest. Das war und ist unser Credo. Gemeinsamkeit. Ich wünsche auch dir noch viel Erfolg und hoffe, dass du den Anschluss findest, den du suchst. Phil P.S. Um Missverständnissen vorzubeugen: Wir haben den Account von "endo" auf seinen Wunsch hin gelöscht.
  6. Sehr gerne und gerne wieder 😉
  7. Vollständigkeitshalber: Wir konnten das Problem lösen, nachdem wir den Druck in den Rohren erhöht haben. Den genauen Druck haben wir nicht ermittelt, ich würde mal ~ 50 kPA vorschlagen. Ohne ausreichend Druck in den Kühlrohren können die Kühleinheiten nicht starten bzw. werfen einen Fehler aus.
  8. Die Exklusiv-Deals von Epic sollen 6 Monate ab Epic Release laufen, danach kommt es auch auf anderen Plattformen raus bzw. kann rauskommen.
  9. Ich sehe das genauso wie du, wenn man schon weiter ist kann man ruhig den Neuen helfen. Das halten wir hier in der Community genauso. Gerade in Sachen Automatisierung liebäugel ich extrem mit Satisfactory, das ja leider aktuell nur im Epic Store zur Verfügung ist (Exklusiv-Deal). Epic unterstütze ich persönlich aktuell aber nicht, weil ich es als ein ziemliches Kindergartengebaren empfinde, dass sie ständig Exklusiv-Deals abschließen nur um Kunden in ihren Store zu zwingen und Steam eins auszuwischen. Ja Steam ist mit 30% Provision recht teuer und müsste da evtl. mal nacharbeiten, aber ich will keine Drölftausend Launcher auf meinem PC 😄 Schon gar nicht, wenn mich jemand über Verträge dazu zwingen will.
  10. Puh, das ist jetzt langsam echt kniffelig 😄 Kannst du evtl mal dein Savegame hochladen? Dann würde ich da mal reinschauen, ob ich was finde. X Gas ist schon in der Kühlleitung drin?
  11. So dann auch nochmal ganz offiziell hier Willkommen im Forum und schön, dass du den Weg zu uns gefunden hast 🙂 Cosplayer haben wir glaub ich tatsächlich noch gar keinen hier 🤔 ist auf jeden Fall ein cooles Hobby, nur für mich wäre das glaube ich nichts. Wobei ich auf der Gamescom fast jedes Mal durch Cosplay Village laufe. Mit Survival-Spielen triffst du (für mich persönlich 😄 ) ein gutes Genre. Green Hell wollte ich tatsächlich auch spielen, aber irgendwie ist das in Vergessenheit geraten, schade eigentlich. Da könnte ich ja jetzt damit anfangen ^^ Wobei ich sagen muss, dass mir Co-Op Titel mittlerweile besser gefallen, bei den PvP Titeln, wie z.B. 7D2D finde ich die Spielerbasis zu "salty" wie man es Neudeutsch so schön nennt. Sobald ein paar Spieler sicher sind bzw. viel erreicht haben machen sie Neuankömmlingen aus purer Langeweile das Leben zur Hölle. Ich weiß nicht wie du das siehst bzw. was für Erfahrungen du gemacht hast. Ganz besonders ist mir das bei Rust aufgefallen, das war wirklich grauenhaft. In Rust hatten wir auch mal einen Gameserver, den ich dann irgendwann abgeschaltet hab, weil die etablierten Spieler einfach alle Neuen weggebombt haben. Und Spielern das Spielen verbieten ist auch keine Lösung. Zum Thema Minecraft: Hast du schon von Hytale gehört? Da bin ich persönlich schon dran, @Chris wollte auch mitspielen, allerdings haben wir noch nichts vom Beta-Zugang gehört. Von den Trailern bisher macht es den Eindruck von Minecraft 2.0
  12. Singleplayer hab ich eine Schaffenspause in Stationeers eingelegt nach ~ 300 Stunden Spielzeit und vielen Monaten 😄 Außerdem sind die Updates mittlerweile doch etwas verlangsamt. Für den Multiplayer kämpf ich aktuell noch mit einem Server, grundsätzlich kein Problem den einzurichten, aber wir haben eine Verwaltungsoberfläche für Gameserver (Drittanbieter) über die wir den Server installieren wollen. Funktioniert soweit, nur spinnt beim Start die Oberfläche und versucht auf einen Ordner zuzugreifen, auf den sie nicht zugreifen darf. Andere Arbeiten bremsen uns in dem Problem aktuell ein bisschen aus. Kurz: Multiplayer Server ist geplant 🙂
  13. Den Sendeplan hier auf der Homepage habe ich wieder entfernt, weil er weitestgehend ungenutzt war. Zusätzlich ist es so einfacher Videos zu produzieren, da ich in der Gestaltung der Woche freier bin und auch spontan Spiele verschieben kann, wenn bspw. ein Livestream ansteht, nachdem die Wochenplanung bereits abgeschlossen wurde. Grundsätzlich werden Videos wie folgt veröffentlicht: Montag bis Freitag immer zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr in der Regel 1 Video täglich, je nach Arbeitsbelastung (YouTube ist nur ein Hobby neben der Berufstätigkeit 😉 )
  14. Hi, erstmal willkommen im Forum. Aktiv sind wir selbstverständlich noch. Wie du bestimmt gesehen hast antworten wir immer sofort, wenn jemand schreibt 😉 Ist halt ein Mitmach-Forum. Zu deiner Frage, die Kühler wollen Folgendes: angeschlossene Leitung mit einem Gas (muss nicht X sein, ist aber quasi gratis vorhanden) ausreichender "externer" Druck, sprich wie viel kPA im Raum sind. Den genauen Wert weiß ich leider nicht mehr, versuch mal noch ein bisschen mehr Druck zu erreichen. u.U. Radiatoren, allerdings hat es bei mir auch ohne funktioniert So wie du es beschrieben hast klingt es schon ganz richtig: Einen Wall Cooler in den Raum setzen, Rohr mit "Kühlgas" darin anschließen und anschalten (sofern Atmosphäre im Raum ist). Allerdings ist das Teil tatsächlich etwas zickig. Ich hatte auch schon Probleme damit. Was manchmal hilft ist, wenn alles schon angeschlossen ist, den Cooler wieder abzubauen und einfach wieder hinzubauen. Manchmal gibt es auch Probleme mit dem "Rohrnetzwerk". Wenn man mit dem Tablet das Rohr untersucht steht bei den Inhalten vom Rohr auch immer dabei welches Rohr es ist (z.B. Pipe 2890, etc.). Manchmal werden weitere Anschlüsse nicht richtig erkannt, da hat mir bspw. geholfen den Cooler montiert zu lassen und den Anschluss vom Rohrnetzwerk zu entfernen und nochmal neu zu setzen. Wenn das auch nicht hilft kann ich gerne mal in deinen Speicherstand reinschauen oder du schickst mir die Welt und ich lade sie mal bei mir und schau nach. Gruß Phil
  15. In diesem Thema finden sich aktuelle Störungen zur Homepage oder unseren Diensten. Für Fragen kann gerne ein eigene Thema im Forum oder im Supportbereich eröffnet werden. Dieses Thema bleibt gesperrt, um Informationen so übersichtlich wie möglich zu halten. Störung - Verbindung zwischen Teamspeak und Homepage Beginn: 28.03.2019 Ende: unbekannt Infos: Aktuell ist die Verbindung zwischen der Homepage und unserem Teamspeak 3 Server gestört. Es gibt einen Fehler, der die automatische Synchronisierung der Benutzergruppen verhindert. Die manuelle Zuweisung funktioniert theoretisch problemlos, allerdings haben wir die Funktion vorübergehend deaktiviert, um den Fehler zu verhindern. Der Entwickler ist bereits informiert und arbeitet an einer Lösung. In den Tests wurde das Problem bereits behoben, wir warten nur noch auf das offizielle Update, das die Fehlerbehebung enthält. Edit: Wir haben die Funktionen der Synchronisierung mit leichten Einschränkungen wieder aktiviert. Die Benutzergruppen werden automatisch bei einer Bearbeitung von Benutzern synchronisiert, die 24-Stunde-Synchronisierung funktioniert noch nicht, ist aber nur eine Rückfallebene. Der aktuelle Channel, der im Profil angezeigt wird, wird nicht gepuffert sondern live angezeigt. Das stellt aktuell ebenfalls kein Problem dar, deswegen haben wir die Live-Anzeige aktiviert. Der Fehler ist durch Behebung des ursprünglichen Fehlers entstanden. Der Entwickler arbeitet bereits an einer weiteren Lösung.
  16. Phil

    Phantasialand

    until
    Wir fahren gemeinsam ins Phantasialand nach Brühl bei Köln. Schließt euch uns an und genießt einen (hoffentlich sonnigen) Tag zusammen mit uns im Freizeitpark. Auf uns warten Achterbahnen, leckeres Essen und Spaß beim gemeinsamen Ritt über die gewundenen Stahlmonster. Am Ende folgt dann noch ein gemeinsames Foto im Park. Wer Interesse hat kann sich gerne melden, dann können wir einen Treffpunkt am oder im Park ausmachen.
  17. Update auf neue Version optional können jetzt Gifs von Giphy direkt im Editor als Button eingefügt werden (aktuell noch deaktiviert, kann bei Interesse eingerichtet werden) Verbesserung der Seitenladezeiten, indem Bilder erst dann geladen werden, wenn sie auf der Seite tatsächlich sichtbar werden (beim scrollen) Anfrage bezüglich der Erlaubnis, dass Benachrichtigungen im Browser angezeigt werden dürfen hat ein neues Aussehen erhalten (wenn die Berechtigung schon vergeben wurde ändert sich für euch nichts) viele kleine Zusatzfunktionen (hauptsächlich in der Verwaltung oder der Nutzbarkeit von Links für Webcrawler, wie z.b. Google) Aktualisierung von Anwendungen Es wurden sämtliche Unterprogramme (7 Hauptprogramme und 19 Zusatzprogramme) auf Aktualität geprüft, die Funktionalität getestet (funktioniert noch alles?) und Programme abgeschaltet bzw. ausgetauscht, sofern sie nicht mehr richtig oder zuverlässig funktioniert haben
  18. Wie Einige von euch sicherlich mitbekommen haben waren wir die letzten zwei Tage damit beschäftigt intensive Wartungsarbeiten am System durchzuführen. Unsere Software wurde auf eine neue Version gehoben und das hat einiges an Arbeit mit sich gebracht. Zum einen mal unser Design, sprich die Oberfläche die ihr seht, musste aktualisiert werden und unsere Aufgabe danach war es Fehler zu suchen, bei denen die Optik nicht mehr stimmt oder Funktionen möglicherweise ausgefallen sind. Soweit haben wir unsere Tests abgeschlossen und konnte keine Fehler mehr feststellen, an einigen Stellen müssen wir aber noch mit unserem Coder sprechen, da ein paar Fragen aufgekommen sind (keine Sorge das läuft im Hintergrund und fast ausschließlich in unserer Testumgebung). Dann kam der Hauptteil an Arbeit, den Status konntet ihr auf der Offline-Seite verfolgen: die ganzen Unterprogramme, die wir verwenden mussten auf Aktualität und Funktionalität geprüft werden. Soweit sind wir mit allen Programmen durch, einige haben wir entfernt (weil sie nicht mehr kompatibel waren) andere sind noch deaktiviert, weil sie noch nicht funktionsfähig sind oder noch nicht klar ist, ob sie wieder funktionsfähig programmiert werden. Was ist zu tun? Es gibt hier und da noch kleinere Arbeiten zu erledigen, aber dabei geht es um Überprüfung von Code und das an unterschiedlichen Stellen. Weil das Ganze trotz geringer Auswirkungen zeitintensiv ist, weil wir die genauen Stellen erst heraussuchen müssen kann sich das noch etwas verzögern. Um die Seite aber nicht zu lange offline zu halten und euch die Möglichkeit zu geben wieder mitzugestalten erledigen wir diese Arbeiten im Hintergrund. Dabei kann es vorkommen, dass in den nächsten Tagen die Seite zeitweise nochmal kurz offline ist. Wir versuchen uns auf Zeiten zu beschränken, in denen erfahrungsgemäß nicht viel Besucher auf der Seite sind. Letztes, bekanntes Problem: Unsere Verbindung zwischen Teamspeak und der Homepage funktioniert aktuell nur eingeschränkt: Die Gruppen werden zwar nach wie vor synchronisiert, wenn Daten geändert werden (z.B. eine neue Gruppe zugewiesen wird), aber die tägliche, automatische Überprüfung hängt sich aktuell auf. Außerdem wird der Status in der Profilübersicht nicht aktualisiert. Wir sind dran und hoffen, dass wir das Problem schnell lösen können. Was ist neu? Sehr viel, auch wenn nicht alles sichtbar ist. Zu den Änderungen werde ich in den nächsten 1 - 2 Tagen noch einen Beitrag im Forum schreiben (Changelog Thema), dass ihr auch wisst, was ab sofort gemacht werden kann und was vielleicht auch nicht mehr. Sollten euch Fehler auffallen und seien sie auch noch so klein (egal was es ist), z.B. verlangsamte Ladezeiten der Seite, dann meldet euch gerne im Forum und sagt uns was wir wo festgestellt habt. Wir sind froh über jeden Beitrag, der uns auf ein Problem aufmerksam macht, dass wir es für euch lösen können.
  19. Ahh achsooo sorry 😄 Ich dachte das machst du schon immer ^^ Export heißt "Chip mit dem Programm beschreiben" und Import heißt so viel wie "Programm vom Chip einlesen" P.S. Ich wünsche dir viel Erfolg und möglichst wenig Tode 😛
  20. Deine letzte Frage habe ich abgetrennt und nach verschoben, weil es ein neues Thema ist 🙂 Wenn deine Frage hier zu deiner Zufriedenheit beantwortet ist wäre es super, wenn du die Antwort, die dir geholfen hat markieren würdest (das Pokal-Symbol). So wird die Frage als beantwortet markiert.
  21. Hey, ich hab den Beitrag mal in ein neues Thema verschoben, weil es ja ein neues Problem ist, das mit der Kühlung nichts mehr zu tun hat 😛 Probier doch mal folgendes: alias Door d0 alias Light d1 alias Status r0 start: l Status Door Open breqz Status 3 s Light Setting 1 j restart s Light Setting 0 restart: yield j start Das sieht aus als ob du eine 1 ("Eins") geschrieben hättest. Richtig wäre ein kleines L für "Load". Wenn es wirklich eine 1 war, dann solltest du einen Fehler erhalten haben beim Starten von dem Programm. Einen Batch Writer kannst du nicht direkt beschreiben. Du musst ein Memory Kit beschreiben (dafür die Setting-Variable) und dieses Memory Kit beim Batch Writer als "Input" auswählen. Der "Output" sind dann Geräte der Kategorie Lampe. Jetzt zur Erklärung: Wir benennen zunächst unsere beiden Geräte und die Status-Variable, in die wir den Status der Tür speichern unter "start:" laden wir den aktuellen Wert der "Open" Variable der Tür in unsere Variable Status Mit breqz prüfen wir den Status und springen dann relativ weiter (das r in den Befehlen steht in der Regel für "relative", sprich ausgehend von der aktuellen Zeile) breqz heißt: Wenn a (hier "Status") gleich 0 ist dann springe zu b (hier 3 - relativ gesehen) auf Deutsch: Wir springen 3 Zeilen weiter, wenn die Tür zu ist und kommen somit in der Zeile raus, die das Licht wieder ausschaltet Schlägt die Überprüfung von breqz fehl, d.h. die Tür ist offen (1 ist nicht gleich 0) dann geht das Programm einfach in die nächste Zeile und dort wird das Licht eingeschaltet Wurde das Licht angeschaltet springen wir zu "restart:" um das Ausschalten der Lampe zu umgehen. Dort wird 1/2 Sekunde gewartet (der Status der Tür kann sich sonst nicht aktualisieren) und dann geht das Spiel von vorne los Grundsätzliches: Bei den Befehlen wird immer in die nächste Zeile gesprungen, wenn die Überprüfung "Falsch" ergibt. Nur wenn die Überprüfung "Wahr" ergibt wird in die angegebene Zeile gesprungen (entweder absolut oder relativ). In jedem Programm sollte irgendwo (idealerweise am Ende) ein yield stehen, um das Programm kurz zu pausieren. Ohne diese Pause kann der Status von Geräten nicht richtig ausgelesen bzw. beschrieben werden, weil er sich nicht korrekt aktualisieren kann (um den aktuellen Wert einlesen zu können muss man kurz Pause machen, dass der Wert auch Zeit hat sich zu aktualisieren)
  22. Bei mir persönlich wären folgende Termine möglich 11.05 18.05 25.05 ansonsten noch 15.06 22.06 Edit: Ich hab mich in der Doodle Umfrage eingetragen. Hab ich wohl übersehen
  23. Super, dass du schon weiter gekommen bist 😉 Wäre auch kein Thema gewesen, dir die Schaltung dafür anzupassen. Hat nur etwas gedauert 😄 Das mit Select ist relativ einfach: Select hat 2 "Schaltzustände": 0 und 1. Dann einen Eingang und einen Ausgang. An 0 wird eine Temperatur (über ein Memory Kit) angeschlossen und an 1 ebenfalls. Über den Eingang kommt dann von der Compare Einheit (der Vergleich) entweder 0 oder 1 an, je nachdem ob der Vergleich wahr oder falsch ist. Das was ankommt, bspw. 0 veranlasst dann die Select Einheit den Wert, der am Schaltzustand 0 ankommt (in dem Fall 310 Grad Kelvin) über den Ausgang auszugeben. Konkret: In der Ausgangssituation ist die Temperatur kühl genug, also unter 310 Grad Kelvin, deswegen ist der Vergleich "0", weil wir auf "Größer" prüfen (das Memory Kit ist auch an die Compare Einheit angeschlossen). Steigt die Temperatur jetzt wird irgendwann der Wert überschritten und die Compare Einheit schaltet auf 1, weil der Vergleich wahr (oder eben "1") wird. Diese 1 wird jetzt an die Select Einheit übergeben, die umschaltet und 305 Grad Kelvin (Schaltzustand "1" der Select Einheit) am Ausgang übergibt. Jetzt vergleicht die Compare Einheit ob die Temperatur größer als 305 Grad Kelvin ist. Das Ergebnis der Compare Einheit wird parallel auch an den Logic Writer übergeben, der die Kühleinheit steuert. Es wird jetzt also so lange gekühlt bis wir unter 305 Grad Kelvin sind (Compare schaltet auf "0" bzw. falsch, weil z.B. 300 kleiner als 305 ist). Dadurch wird a) die Kühleinheit ausgeschaltet und b) schaltet die Select Einheit wegen "0" wieder auf 310 Grad Kelvin. Die Kühlung bleibt jetzt also so lange aus bis wir wieder größer als 310 Grad erreicht haben. Ich hoffe das war verständlich 🙂 Ansonsten erkläre ich es nochmal ausführlicher mit Beispielen. Gruß Philip
  24. Ich hatte nur mal ein Gaming-Notebook von Acer. War okay, hat die Leistung gebracht, die es sollte bzw. die ich erwartet habe (für damalige Standards 😄). Die aktuellen Notebooks dürften etwas dünner sein (je nach Grafikkarte), meines war relativ dick mit ~ 5 cm. Dazu kommt das vergleichsweise hohe Gewicht und die schlechte Akkulaufzeit (bei meinem hatte ich ca. 2 Stunden, je nach Auslastung - warm wird es natürlich auch unter Last). Ich hatte aber auch ein 17" Notebook, also schon ein ziemlicher Klopper. Wenn es nur rein um das Thema Gaming geht: definitiv Desktop-PC. Da du ja aber auch auf die Mobilität raus willst ist es ein denkenswerter Ansatz, v.a. da z.B. das Razer Blade doch relativ dünn aussieht für ein Gaming-Notebook.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue. Beachte auch unsere Privacy Policy.