Jump to content

Phil

Projektleitung
  • Inhaltszähler

    308
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    18
  • TS3

    Offline

Phil hat zuletzt am 16. Februar gewonnen

Phil hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Reputation in der Community

22 Hervorragend

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Phil

  • Rang
    Administrator

Profilinformation

  • Ort
    Goldbach, Bayern
  • primäre Plattform
    PC

Letzte Besucher des Profils

11.366 Profilaufrufe
  1. Als erstes Mal Willkommen im Forum! Wo bleiben denn meine Manieren 😄 Ich finde mit dem IC10 ist es sehr viel einfacher geworden das zu erreichen, was man haben möchte, deswegen erstmal die Lösung dafür. Eine Schaltung aus Logikbausteinen überlege ich mir noch, aber da muss ich noch tüfteln, geht aber auch recht "einfach", muss mich nur erstmal wieder rein denken. Benötigt natürlich sehr viel mehr Platz. Was wird benötigt: 1x IC Housing (das "Gehäuse") 1x IC10 (programmierbarer Chip) 1x Sensor 2x Logic Memory 2x Batch Writer X Wandkühler X Wandheizungen Der Sensor und die beiden Memory Kits werden an das Gehäuse angeschlossen (Sensor an d0, etc. siehe das Programm unten). Die Schrauben beginnen oben links mit der Zählung (d0) und gehen dann nach unten und anschließend rechts und wieder runter bis wir bei d5 sind. Startest du das Programm einmal (das Gehäuse anschalten) erhälst du zwar einen Fehler, aber was bei den Schrauben erwartet wird, wird als gelber Text dazu geschrieben, wenn man mit der Maus darüber fährt. Bei den Batch Writern (dt. Verbundschreiber) wird als Input das jeweilige Memory Kit eingestellt (d1 für die Kühlung und d2 für die Heizung). Als Output der Batch Writer stellen wir entsprechend die Wandkühler bzw. Wandheizungen ein. So kann man beliebig viele Kühl bzw. Heizeinheiten mit einer Steuerung ansteuern. alias GasSensor d0 alias Kuehlung d1 alias Heizung d2 alias Temperatur r0 start: l Temperatur GasSensor Temperature sub Temperatur Temperatur 273 heat: brlt Temperatur 23 4 blt Temperatur 25 restart s Heizung Setting 0 j cool s Heizung Setting 1 j restart cool: brgt Temperatur 27 4 bgt Temperatur 25 restart s Kuehlung Setting 0 j restart s Kuehlung Setting 1 restart: yield j start Wie funktioniert das Ganz also? mit dem alias Befehl "benennen" wir Geräte und Register (Speichervariablen), um den Namen schreiben zu können anstatt die Bezeichnung direkt nach dem Start lesen wir die Temperatur aus dem Gassensor aus und speichern sie im Register "Temperatur" anschließend wird 273 von dem ausgelesenen Wert abgezogen und der neue Wert überschreibt Temperatur (so können wir weiter unten die Werte in Celsius angeben) zum Heizen prüfen wir als Erstes ob wir unter 23 Grad Celsius sind und wenn ja springen wir 4 Zeilen weiter (zum Start der Heizung) sind wir über 23 Grad wird geprüft ob wir auch noch unter 25 Grad sind und wenn ja springen wir zum restart, um das Programm neuzustarten (wir wollen ja noch ein bisschen heizen) sind wir allerdings über 25 Grad schalten wir die Heizung ab in dem wir auf unser Memory 0 als Setting schreiben, anschließend springen wir zur Kühlung und schauen sicherheitshalber gleich mal ob wir schon kühlen müssen die Kühlung funktioniert genau gleich nur in die andere Richtung, wir prüfen also erst ob wir einen Wert überschritten haben und lassen so lange kühlen bis wir bei mindestens 25 Grad sind Die Schaltung macht nur 1 Pause (Yield), d.h. ein Tick wird pausiert, wobei 1 Tick = 1/2 Sekunde ist. Sprich: 2x pro Sekunde wird geprüft und geschaltet. Ich habe die Schaltung nur in der Theorie und nicht im Spiel selbst getestet, dabei hat alles funktioniert (https://www.stationeering.com) Du kannst dir meine deutsche Übersetzung der Abkürzungen gerne hier durchlesen: Ich muss mich allerdings nochmal ransetzen, weil einige Befehle dazu gekommen sind, die hier noch nicht enthalten sind. Gruß Philip
  2. Möchtest du es über die programmierbare Einheit (IC10) lösen oder mit den "normalen" Logikschaltkreisen?
  3. Für den Anfang war UNO geplant, wir können auch gerne noch etwas anderes mit einfließen lassen. Allerdings wollen wir versuchen den Preis für das Spiel unter 10 € zu halten, dass man nicht so viel Geld ausgeben muss, wenn man das Spiel noch nicht hat 😉 Ihr dürft euch aber gerne einbringen und Vorschläge machen, dann können wir zusammen überlegen.
  4. Phil

    Vorstellung Endorphin

    Ihr habt bestimmt schon gesehen? 😛 Da könnten wir uns abstimmen und diskutieren. Sonst spamen wir ja Endorphins Vorstellungsbeitrag zu 😄
  5. Bezüglich dem Tag denke ich, dass der Samstag bestimmt bei vielen passt. Da ich auch am Wochenende arbeiten muss, schaffen wir es vielleicht einen Samstag zu finden, an dem ich frei habe 😛 (habe ich regelmäßig, also hätten wir keine besonders langen Wartezeiten). Als Zeit finde ich einen beginn ab 18 Uhr gar nicht verkehrt, man kann ja etwas später dazu stoßen oder schon etwas früher wieder gehen, wenn man möchte. Das können wir ja offen gestalten. Wenn alle länger wollen, ja warum denn nicht? 🙂
  6. Phil

    Flatwoods Monster

    Identifizierst du dich jetzt als non-binary Trans-purple-Glühwürmchen? 🤔
  7. Phil

    Golf

    Und was war dein Handicap? 😄
  8. Phil

    Vorstellung Endorphin

    Bis wir den Stationeers Server zum laufen bekommen und der Spieleabend startet können wir ja auch zwischendurch eine Runde unser Unwesen treiben. Vielleicht ist @Irsan ja auch mit dabei 😁 Ich bin für Vorschläge offen, meine Spiele könnt ihr in meinem Profil ja einsehen. @Chris ist aktuell noch verhindert, allerdings darf ich UNO für den Spieleabend schon mal in den Raum werfen 😉
  9. Phil

    Community Server - Tester gesucht

    Wir arbeiten schon wieder an einem Server. Aktuell setzen wir auf Windows als Betriebssystem des Rootservers, was leider einige Schwierigkeiten mit sich bringt, weil unsere gewählte Verwaltungsoberfläche ein paar Steine in den Weg schmeißt ohne zu sagen warum. Aber wir knobeln weiter! 😉
  10. Phil

    Zu Früh am Morgen

    Ein Glück hab ich da schon brav im Bett gelegen 😄 Dafür durfte ich auch um 07:30 Uhr schon wieder aufstehen 🐷
  11. Phil

    Vorstellung Morris

    Ach das passt schon 😄 Bei Stationeers kommt man mit der Zeit schon noch rein. Und bei 250 Spielen sollte doch etwas Auswahl dabei sein. Ich stehe aktuell so bei ~ 700, sammel aber auch schon eine Weile.
  12. Phil

    Vorstellung Endorphin

    Hi David, schön, dass du da bist, auch an dich ein herzlichen Willkommen bei uns im Forum und in der Community 😉 RPGs und Survival-Spiele spiel ich tatsächlich auch sehr gerne, aber auch Shooter (z.Z. Battlefield 5) und das eine oder andere Battle-Royal-Spiel, wobei das eher die Ausnahme ist. Wegen dem Server danke ich dir für die angebotene Hilfe, wir haben uns um ein bisschen neues Spielzeug gekümmert, das jetzt zwar etwas größer ist, aber hoffentlich besser funktioniert. Dauert allerdings noch ein kleines bisschen bis wir alles eingerichtet haben. Neue Infos gibt es dann wieder hier im Forum, ich würde mal grob Ende nächster Woche anpeilen kann aber noch nichts versprechen. Kompetitive Spiele können tatsächlich den Blutdruck wieder ein bisschen hochtreiben 😄 Evtl. hast du ja Lust mal bei unserem "Spieleabend" (online ^^) mitzumachen. Wir stecken noch in der Planung, aber genaue Infos kommen dann von @Chris im Forum. Wird auf jeden Fall etwas Entspanntes! Gruß Philip
  13. Phil

    Vorstellung Morris

    Servus Morris, von mir erstmal ein Herzliches Willkommen bei uns im Forum 😉 Ich habe gesehen, dass du der Stationeers Division beigetreten bist, ist das eines der Spiele, die du aktuell viel spielst? Wir suchen (mal wieder) nach einem vernünftigen Server, nachdem der Letzte leider etwas gefloppt ist (der Serverhoster war leider sehr schlecht). Solange haben wir erstmal keinen Server, aber das Problem lösen wir schon ^^ Wenn du ansonsten fast alles spielst (mache ich eigentlich auch) findet sich bestimmt das eine oder andere Spiel in dem man mal zusammen losziehen kann. Gruß Philip
  14. Phil

    Parsec - Lokaler Multiplayer online

    Wer kennt die Situation nicht? Ihr habt ein tolles Spiel mit einem Multiplayer-Modus und ihr würdet es gerne zusammen mit euren Freunden spielen. Leider bietet das Spiel nur einen lokalen Multiplayer bzw. lokalen Co-Op an und eure Mitspieler wohnen zu weit weg, um sich eben mal kurz auf der Couch zu treffen. Schade, da kann man wohl nicht zusammen spielen... oder etwa doch? Das ist in der Tat möglich und zwar mit Parsec, einer Software, die genau das verspricht. Wie kann man gemeinsam spielen? Mit der Software von Parsecgaming könnt ihr euer Spiel einfach an Freunde streamen. Ihr benötigt also beide nur die Software und einer von euch das Spiel, das ihr spielen wollt. Hat man sich auf der Freundesliste in Parsec gefunden kann man seinen PC zum hosten verwenden. Die Mitspieler treten dann einfach über die Freundesliste bzw. eine öffentliche Party / Lobby eurem Spiel bei. Natürlich könnt ihr die zulässigen "Apps" (also Programme bzw. Spiele), die eure Freunde und Mitspieler verwenden dürfen festlegen. Wie das geht erklärt euch Parsec sehr gut: Das gewünschte Spiel muss offen sein und in Parsec könnt ihr dann aus einer Liste geöffneter Programme euer Spiel auswählen und der Liste der zugelassenen Programme hinzufügen. Zusätzlich könnt ihr noch die freigegebenen Eingabegeräte auswählen, d.h. sollen eure Mitspieler nur Tastatureingaben senden können oder auch Maus und Controller verwenden? Wie funktioniert die Software? Ist es dann soweit und ihr beginnt euer Spiel ist die Technik dahinter vielleicht etwas komplexer, die Ausführung aber umso einfacher. Der Host ist im Spiel, die Mitspieler haben sich verbunden und es geht los. Der Host streamt das Spiel, also was man sehen kann, an alle Mitspieler. Die Mitspieler senden dann ihrerseits an den Host-Computer nur noch ihre Eingaben und diese werden im Spiel umgesetzt. So als ob euer Mitspieler tatsächlich Tasten auf eurer Tastatur drückt. Unser Test Chris und ich haben die Funktion mit Unravel Two getestet, ein Spiel, das leider nur lokalen Multiplayer anbietet. Wir konnten ohne Verzögerung spielen (Lag-frei) und auch die Übertragung der Tasteneingaben funktionierte prompt. Unravel Two ist natürlich ein Spiel, das keine besonders hohen Anforderungen an Grafikkarte und Computer stellt. Actiongeladene und physikalisch genaue Spiele könnten möglicherweise etwas verzögerter laufen, aber die nutzen in der Regel keinen reinen lokalen Multiplayer. Voraussetzungen Grundlegende Englischkenntnisse sollten vorhanden sein, die Software ist zur Zeit leider nur auf Englisch verfügbar. Zu den Systemanforderungen gibt es bei Parsec keine genauen Informationen, allerdings lassen sich einige Einstellungen anpassen, um auch schwächeren PCs die Übertragung zu ermöglichen (wenn man diesen PC als Host-System nutzen möchte). Unser Host-System im Test verwendet als Prozessor einen i7-7700k und als Grafikkarte eine nVidia Geforce GTX 1080ti mit einem Upload von 10 mbit/s. Links: Parsec Gaming
  15. Phil

    Parsec

    Screenshots und Bilder zu der Software Parsec von Parsec Gaming
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Beachte auch unsere Datenschutzerklärung.